dt / en / es / por
  • Über uns
  • Themen
  • Bildung
  • Presse
  • Projekte
  • Aktiv werden
  • Dein Projekt
  • Sternsingen

Brasilien: Das Recht auf Lebensraum

Wirtschaftliche Vorhaben bedrohen das Leben der Menschen und die natürliche Vielfalt im Amazonasgebiet. Die brasilianische Regierung gibt Großprojekte wie riesige Wasserkraftwerke in Auftrag. Die indigenen Völker geraten unter immer stärkeren Druck, ihre Lebensweisen aufzugeben. Die Ressourcen des Regenwaldes werden ausgebeutet und die Menschen dazu gezwungen, ihr Land zu verlassen.

Der Indigenenmissionsrat CIMI (Conselho Indigenista Missionário) unter dem Vorsitz von Bischof Erwin Kräutler unterstützt die indigenen Völker bei der Einforderung ihrer Rechte. 100 Basisteams begleiten betroffene Indigene vor Ort. Rechtlicher Beistand dient der Durchsetzung von Landrechten. CIMI fördert die Selbstversorgung, leistet Gesundheitshilfe und bietet Schulungsprogramme an. Die eigene Definition der kulturellen und religiösen Identität und die Zukunftsplanung der Zielgruppen werden geachtet und unterstützt. Gerade in Zeiten, in denen die indigenen Völker immer mehr als „Hemmschuh der Entwicklung“, gesehen werden, ist die Sensibilisierungsarbeit CIMIs von signifikanter Bedeutung.

Projektbeschreibung als pdf

Ihre Spende für CIMI:

Wenn Sie per Erlagschein für dieses Projekt spenden wollen, geben Sie bitte als Verwendungszweck Brasilien CIMI an. Vielen Dank!