Spendeninfo & Pfarrergebnis einzahlen

Urkunde zum zehnjährigen Erhalt des Spendengütesiegels

Foto: DKA

Der Weg der Spenden


Die von den Sternsinger/innen gesammelten Spenden werden dringend für Menschen in Afrika, Asien und Lateinamerika benötigt. Die Spender/innen müssen darauf vertrauen können, dass alle gesammelten Gelder auch wirklich für die wichtige Arbeit der Dreikönigsaktion verwendet werden - so wie in der Öffentlichkeitsarbeit dargestellt und von der Bischofskonferenz bestätigt: „Alle Pfarren haben die anlässlich der Sternsingeraktion gesammelten Beträge an die Diözesanstellen einzusenden.“

Die wichtigsten Fragen beantwortet

Wie wird der verantwortungsvolle Umgang mit den Spenden sichergestellt?

  1. Nach Rückkehr der Sternsingergruppen werden die Spenden gezählt, in eine Liste eingetragen und durch die Unterschrift von zwei Personen (Vieraugenprinzip) bezeugt. Bitte die Listen zur Dokumentation sicher in der Pfarrkanzlei ablegen!
  2. Die Spenden werden so bald wie möglich auf das Sternsingerkonto der Pfarre eingezahlt (entweder am gleichen Tag oder nach sicherer Aufbewahrung über Nacht am nächsten Tag).
  3. Alle gesammelten Sternsingerspenden werden - nach Abzug allfälliger Spesen - so rasch wie möglich, spätestens jedoch bis zum 15. Februar, auf das diözesane Sternsingeraktionskonto der Katholischen Jungschar eingezahlt. Ein Erlagschein liegt dem Sternsingermaterialpaket bei oder kann im Jungscharbüro angefordert werden.

Was kann als Pfarrspesen verrechnet werden?

Wir sind sehr dankbar, wenn möglichst alle Spenden für die Arbeit des Hilfswerkes eingesetzt werden können. Kosten, die nicht anders abgedeckt werden können, bitte möglichst gering halten, in einer Spesenabrechnung dokumentieren und allfällige Belege aufbewahren - zum Beispiel für: 

  • Weihrauch, Kreide oder Schminke
  • Material-, Herstellungs- und Reinigungskosten für Gewänder, Kronen, Stern, Kassa
  • Verpflegung für Sternsinger/innen

Wie funktioniert das mit der Steuerabsetzbarkeit?

Seit 01.01.2017 gilt die gesetzliche Regelung für Privatspenden zur automatisierten Arbeitnehmerveranlagung (oder Einkommenssteuererklärung). Soll eine Spende von der Steuer abgesetzt werden, gibt die Dreikönigsaktion die Daten der Spender/innen - Namen (wie auf Meldezettel), Geburtsdatum, Adresse, Spendensumme, Datum der Spende - an das Finanzministerium weiter. Nur so kann die Spende - auf Wunsch der Spender/innen - von der Steuer abgesetzt werden. 

Für Spenden aus Betriebsvermögen ist nach wie vor eine Spendenbestätigung nötig, d. h. die Spende wird nicht automatisch berücksichtigt (deswegen auch das entsprechende Feld zum Ankreuzen auf der Liste).
 


Was ist der konkrete Ablauf zum steuerlichen Absetzen der Sternsingerspende?

  1. Die Begleitpersonen haben Listen zur Spendenbestätigung mit (bitte ausreichend kopieren und jeweils für einen Sammeltag verwenden).
  2. Auf Wunsch der Spender/innen werden die Daten vollständig in die Liste eingetragen.
  3. Die Listen werden in der Pfarrkanzlei gesammelt - abgestempelt - unterzeichnet (und für die Pfarre kopiert).
  4. Am Ende der Sternsingeraktion die Listen bitte möglichst rasch - bis spätestens 31. Jänner - mit der Post an das diözesane Jungscharbüro schicken.
  5. Die Kopien der Listen bitte fünf Jahre lang in der Pfarre in einem eigenen Ordner aufbewahren - als Sicherheit, falls etwas auf dem Postweg verloren geht. 
  6. Die Daten werden von der Dreikönigsaktion der Katholischen Jungschar bis zum 28.02. des Folgejahres an das Finanzministerium übermittelt.

Was ist, wenn über Erlagschein oder Online-Banking gespendet wird?

Damit eine Spende über Bankeinzahlung oder Online-Banking steuerlich berücksichtigt werden kann, muss der/die Spender/in die verlangten Daten inklusive Geburtsdatum eintragen. Die Erlagscheine der Dreikönigsaktion weisen die entsprechenden Felder auf.


Was bedeutet das Spendengütesiegel?

Als Trägerin der Dreikönigsaktion verfügt die Katholische Jungschar Österreichs über das Spendengütesiegel und die steuerliche Absetzbarkeit von Spenden. Die gesamte Finanzabwicklung der Dreikönigsaktion wird jährlich von unabhängigen Wirtschaftsprüfer/innen kontrolliert. Das Spendengütesiegel der Dreikönigsaktion garantiert Transparenz und objektive Sicherheit bei der gesamten Spendenabwicklung. 


Einzahlung des Sammelergebnisses der Pfarre

Bitte überweist das Sammelergebnis eurer Pfarre auf das untenstehende Konto eurer Diözese und gebt dabei die Pfarrnummer und den vollständigen Namen eurer Pfarre an - danke!

Wien

Kontoinhaber: Katholische Jungschar Wien/Dreikönigsaktion
IBAN: AT30 1919 0000 0013 3918
BIC: BSSWATWWXXX
Verwendungszweck: Dreikönigsaktion 2018, Pfarre


St. Pölten

Kontoinhaber: Dreikönigsaktion der Kath. Jungschar
IBAN: AT15 3258 5000 0120 0658
BIC: RLNW ATWW OBG
Verwendungszweck: Dreikönigsaktion, Reg.Nr. 1210


Linz

Kontoinhaber: Dreikönigsaktion der Katholischen Jungschar
IBAN: AT06 5400 0000 0088 8008
BIC: OBLAAT2L
Verwendungszweck: Dreikönigsaktion, Reg.Nr. 1210


Salzburg

Kontoinhaber: Katholische Jungschar Salzburg
IBAN: AT86 3506 5000 0002 5502
BIC: RVSAAT2S065
Verwendungszweck: Dreikönigsaktion, Reg.Nr. 1210


Innsbruck

Kontoinhaber: Dreikönigsaktion der Katholischen Jungschar Innsbruck
IBAN: AT50 1600 0001 0014 3801 
BIC: BTVAAT22
Verwendungszweck: Dreikönigsaktion, Reg.Nr. 1210


Feldkirch

Kontoinhaber: Dreikönigsaktion der katholischen Jugend und Jungschar
IBAN: AT74 1633 0001 3321 0571
BIC: BTVAAT22
Verwendungszweck: Dreikönigsaktion, Reg.Nr. 1210


Klagenfurt

Kontoinhaber: Katholische Jungschar Kärnten/Dreikönigsaktion
IBAN: AT67 3900 0001 0114 4286
BIC: RZKTAT2K
Verwendungszweck: Dreikönigsaktion, Reg.Nr. 1210


Graz

Kontoinhaber: Dreikönigsaktion, Kath. Jungschar Diözese Graz-Seckau
IBAN: AT56 3800 0000 0030 4501
BIC: RZSTAT2G
Verwendungszweck: Dreikönigsaktion, Reg.Nr. 1210


Eisenstadt

Kontoinhaber: Dreikönigsaktion der Katholischen Jungschar - Diözese Eisenstadt
IBAN: AT10 3300 0002 0100 0728
BIC: RLBBAT2E
Verwendungszweck: Dreikönigsaktion, Reg.Nr. 1210