LernEinsatz 2018 - Philippinen

Gruppe LernEinsätzler steht hintereinander auf einer Hängebrücke.

LernEinsatz Philippinen


Kapintig – one heart, one beat. So wird der LernEinsatz auf den Philippinen genannt. Auf dem Programm steht ein breites Themenspektrum von Geschichte, Politik, Umwelt, ländlicher wie städtischer Entwicklung bis hin zu indigenen Bevölkerungsgruppen und Jugendlichen. 

Auf dem Programm des LernEinsatzes auf den Philippinen steht ein breites Themenspektrum von Geschichte, Politik, Umwelt, ländlicher wie städtischer Entwicklung bis hin zu indigenen Bevölkerungsgruppen und Jugendlichen. Neben Inputs von lokalen Expert/innen und intensiven Begegnungen mit Menschen (z.B. in Gastfamilien), wird auf die Reflexion des Erlebten viel Wert gelegt. Dies ermöglicht, die Philippinen auf einer sehr persönlichen Ebene kennen zu lernen. Im Rahmen des Programms werden auch von der Dreikönigsaktion unterstützte Projekte besucht.

Der LernEinsatz wird vor Ort von der Integrated Pastoral Development Initiative organisiert, die lokale Entwicklungsprojekte im Bereich Kapazitätenstärkung und Project Cycle Management unterstützt. Die Vernetzung und Miteinbeziehung von Partner/innen werden groß geschrieben, weshalb auch junge Philippinos und Philippinas mit der LernEinsatz-Gruppe mitreisen.

LernEinsatz-Teilnehmer schneiden Kokosnüsse auf.

Foto: DKA

LernEinsatz-Gruppe geht durch ein Feld.

Frau arbeitet auf einem Reisfeld.

Sonnenuntergang am Meer.

LernEinsatz-Gruppe bei einem Vortrag.

LernEinsatz-Gruppe von 2012 am Strand.

LernEinsatz-Teilnehmerin schneidet kleinen Fisch auf einem Holzbrett.