Brasilien: Hilfe für die Opfer der Giftschlammlawine

Landschaft durch Schlamm zerstört mit unzähligen umgerissenen Bäumen

Giftschlammlawine von Brumadinho, Foto: Sturk

Soforthilfe für Brumadinho


Nothilfe für die Opfer der Giftschlammkatastrophe im brasilianischen Bundesstaat Minas Gerais: Unsere Partnerorganisationen sind derzeit 24 Stunden im Einsatz, betreuen die Opfer und versorgen die Menschen mit dem Notwendigsten.

Nothilfe für Opfer der Giftschlammlawine

Mit Ihrer Spende unterstützen Sie die durch die Giftschlammlawine von Brumadinho betroffenen Menschen vor Ort.

Herzlichen Dank dafür!

Ihre Spende hilft den Opfern des Giftschlamms

Bei dem Dammbruch eines Rückhaltebeckens der Eisenerzmine nahe der Stadt Brumadinho am Freitag, den 25.1.2019, entstand eine riesige Lawine von giftigem Bergwerksschlamm, die kilometerweit ganze Landstriche verwüstete, Siedlungen zerstörte und bis Montag abend schon 58 Todesopfer forderte. Betreiber des Rückhaltebeckens ist der brasilianische Bergbaugigant Vale S.A.
Hilfsprojekte der Dreikönigsaktion in der Region sind stark in Mitleidenschaft gezogen. Jahrelang gut funktionierende Sozialinitiativen stehen von einem Tag auf den anderen vor dem Nichts.

Die Schlammlawine ist hochgiftig. Es wird Jahre dauern, bis die Straßen und Häuser wiederaufgebaut sind. Es wird Jahrzehnte dauern bis das Land wieder nutzbar ist, bis in den Flüssen wieder Fische leben. Nach dem Giftschlamm ist nichts mehr so, wie es einmal war.

„Die Lage vor Ort ist unübersichtlich. Das Ausmaß der Zerstörung und die Anzahl der Opfer sind noch nicht in vollem Umfang absehbar. Noch immer suchen viele Menschen nach ihren Angehörigen und Freundinnen und Freunden. Fest steht, dass die Schlammlawine die Infrastruktur der Mine selbst, darunter den Speisesaal und Siedlungen im Umfeld mit sich gerissen hat. Die Menschen stehen vor dem Nichts. Viele Familien haben Opfer zu beklagen. Ihre Existenzen sind zerstört.“ - Angela Kemper, Brasilienreferentin der Dreikönigsaktion

Nach der Lawine: Erste Eindrücke

Die Giftschlammlawine von Brumadinho

Alle Fotos: © Ricardo Sturk