Persönliches Engagement

Zu einer gerechten Welt beitragen


Unser solidarisches Handeln ermächtigt Menschen in den Armutsregionen der Welt, ihr Leben zu verbessern. Unterstützen Sie gezielt ein Partnerprojekt Ihrer Wahl. Jeder Beitrag ist wichtig und Not-wendig. Danke!

Spenden als Geschenk bei Feiern

Eine Feier für Familie, Freundeskreis oder am Arbeitsplatz kann auch Anlass dafür sein, mit notleidenden Menschen solidarisch zu sein. Statt der Geschenke (oder zusätzlich) wird dann für ein bestimmtes Projekt gesammelt – um das Projekt anschaulich zu machen, erhalten Sie von uns Fotos und Texte.

Es ist auch möglich, mit einer Aktion bei der Feier Spenden zu sammeln, z.B. mit dem Verkauf einer Hochzeitszeitung, mit einer Tombola oder Versteigerung, oder mit einer von Ihnen entwickelten Idee.

Mögliche Anlässe sind:

  • Geburtstag
  • Hochzeit
  • Geburt
  • Taufe
  • Erstkommunion
  • Firmung
  • Ausbildungsabschlussfeier
  • Firmenjubiläum
  • Pensionsantritt
  • Begräbnis (statt Kranz- oder Blumenspenden)

Varianten für Essenseinladungen:

  • Mutter-, Vater- oder Großelterntagaktion: Familienmitglieder bekochen die (Groß-) Familie zu Ehren der/des Gefeierten statt essen zu gehen, das Ersparte wird gespendet.
  • Solidarischer Grillabend, Sommerfest, Benefiz-Heuriger: Verwandte und/oder Freunde/innen einladen und gleichzeitig für ein bestimmtes Projekt sammeln.
Hand unter einem Wasserhahn, aus dem Wasser fließt (in Äthiopien)

Foto: Ionian

Vorsatz mit solidarischem Mehrwert

Wenn Sie einen persönlichen Vorsatz (z.B. im neuen Jahr oder in der Fastenzeit) umsetzen, kann das auch positive Auswirkungen auf andere Menschen haben. Und das geht so: Sie streben innerhalb eines festgelegten Zeitraumes eine Leistung an, die sie persönlich herausfordert - z.B. 1 Monat lang keinen Alkohol oder keine Süßigkeiten konsumieren, auf Zigaretten verzichten, 1x pro Woche ein Körpertraining , einen Marathon absolvieren, Familie oder Freunde/innen bekochen … oder etwas ganz Anderes.

Wenn Sie es schaffen, zahlen Verwandte, Freund/innen und/oder Arbeitskolleg/innen einen vereinbarten finanziellen Beitrag für ein Spendenprojekt, das Sie vorher selber ausgewählt haben. Natürlich wird sowohl die Leistung als auch der Spendenzweck vorher bekannt gemacht (mündlich, schriftlich, über e-mail, Whats App,…).

Noch spannender wird die Sache, wenn die Menschen in Ihrem Umfeld auch dazu angeregt werden, für sich selber eine eigene Herausforderung zu suchen und diese sponsern zu lassen. Auf diese Weise kann auch eine sehr nette Familienaktion entstehen, in die z.B. auch Kinder mit ihnen entsprechenden Leistungen eingebunden sind.

 

 

Zwei brasilianische Mädchen lachen in die Kamera.