Sternsinger/innen bei der ÖBB

Treffen der Klimaschützer/innen: Heilige König/innen besuchen ÖBB

Am 3. Januar 2019 haben Sternsinger/innen die Unternehmenszentrale der ÖBB besucht. Heilige König/innen der Pfarre Keplerplatz überbrachten die weihnachtliche Friedensbotschaft an Frau Mag.a Michaela Huber, Vorständin der ÖBB-Personenverkehr AG. Mit im Gepäck hatte Jakob Maierhofer-Wieser, Geschäftsführer der Dreikönigsaktion, auch viel Wertschätzung dafür, was die ÖBB für den Klimaschutz leisten. Auch die Dreikönigsaktion, Hilfswerk der katholischen Jungschar, unterstützt Klimaschutzprojekte in Entwicklungsländern.

Frau Mag.a Michaela Huber war hocherfreut über den Besuch der heiligen Drei: „Der Segen für unsere Unternehmenszentrale hat in meinen Augen eine wunderbare Bedeutung. Denn so wie die Heiligen Drei Könige die frohe Botschaft durchs Land getragen haben, fahren auch unsere Züge quer durch Österreich. Und das besonders klimafreundlich. Denn seit Juli letzten Jahres sind unsere Züge zu 100 Prozent mit grünem Strom unterwegs."

Jakob Maierhofer-Wieser betonte den wichtigen Beitrag der ÖBB für den Schutz des Klimas: „Überall in der Welt werden die fatalen Auswirkungen der globalen Überhitzung spürbar. So klagen zum Beispiel unsere Projektpartner/innen auf den Philippinen über immer stärkere Taifune, über lange Dürrephasen und dann wieder Überflutungen. Um zukunftsfähig zu werden, müssen wir den CO2-Ausstoß rasch und drastisch reduzieren. Danke an die ÖBB, die Klimaschutz auf die Schiene bringen!“

Infos und Fotos zur Sternsingeraktion 2019 finden Sie unter www.sternsingen.at/presse

Frau Mag.a Huber mit den Sternsinger/innen. Foto: DKA

Fotos Sternsinger/innen bei der ÖBB

Sternsinger/innen bei der ÖBB