Sternsinger/innen besuchen Parlament

Heilige König/innen erste Gäste des Jahres im Parlament

Als erste Gäste des Jahres empfing Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka am 2.1.2019 eine Gruppe von Sternsinger/innen im Hohen Haus, die ihre Segenswünsche für 2019 überbrachten und Spenden für Entwicklungsprojekte erbaten.

"Die Sternsingeraktion der katholischen Jungschar ist ein starkes Zeichen für soziales Engagement und gelebte Zivilgesellschaft in unserem Land. Ich danke allen, die auch heuer wieder daran mitwirken und einen wichtigen solidarischen Beitrag leisten", so Nationalratspräsident Sobotka. 85.000 Kinder engagieren sich wieder österreichweit für die Dreikönigsaktion, weitere 30.000 Jugendliche und Erwachsene unterstützen die Sternsinger/innen. Im Fokus der Spendensammlung für notleidende Menschen in Afrika, Asien und Lateinamerika stehen heuer die Philippinen.

Mit ihrer Botschaft wünschten sich die Sternsinger/innen für alle ein gutes und friedliches Miteinander, ungeachtet der Herkunft, sozialen Lage und des Glaubens, sagte Barbara Grüner, die als Bundesvorsitzende der Katholischen Jungschar Österreichs die Gersthofer Sternsinger begleitete. Sie verband ihre Neujahrswünsche mit dem Appell an das Parlament, den - auch durch Klimaveränderungen bedingten - gesellschaftlichen Wandel ökologisch und sozial verträglich zu gestalten.

Die Sternsinger/innen bei Nationalratspräsident Sobotka. Foto: Johannes Zinner

Fotos Sternsinger/innen bei Nationalratspräsident Sobotka

Sternsinger/innen beim Nationalratspräsidenten